Unter Ethik wird im deut­schen Sprach­ge­brauch die Wissen­schaft, Theorie und Lehre von der Moral verstanden. Im Zentrum der akade­mi­schen Diszi­plin, die sich mit der Moti­va­tion des mensch­li­chen Handelns und seiner Bewer­tung befasst, steht insbesondere das mora­li­sche Handeln hinsicht­lich einer validen Begründ­bar­keit. Als Diszi­plin wird Ethik dem Wissen­schafts­ge­biet der prak­ti­schen Philosophie zuge­ordnet. (Vgl. Ethika Hand­buch 2015, S. 7)

Wort­her­kunft: grie­chisch ēthikós „das Sitt­liche“

Synonym: Moral­phi­lo­so­phie, umgs. Moral

Siehe auch: Ethos, Moral, Ethikunterricht, Werte, kriti­sches Denken, Ethik­kodex

Weiter­füh­rende Infor­ma­tionen finden Sie in der Publi­ka­tion