Der Begriff Frei­heit bezeichnet umgangs­sprach­lich die Fähig­keit des Menschen, aus eigener Willens­kraft Entschei­dungen zu treffen.

Wort­her­kunft: latei­nisch liber „frei“; libe­ralis „die Frei­heit betref­fend, frei­heit­lich“; althoch­deutsch frīheit „freier Sinn“

Siehe auch: Menschen­rechte, EU-Grund­rech­te­charta (Kapitel 2 “Frei­heiten”)